Teilnehmer des "Hipster Winter Cup 2013".Foto: dpa

Hipster

Sie tragen Bärte, Nerd-Brillen und Jutebeutel, sind überdurchschnittlich cool und werden gerade deswegen von vielen verachtet: Hipster prägen das Berliner Stadtbild; insbesondere in Mitte und Neukölln verbreitet sich der neue Kult. Woher kommt dieser Trend? Und was halten die Berliner und unsere Redakteure von diesem Phänomen? Lesen Sie hier aktuelle Beiträge rund ums Thema Hipster.

Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema Hipster
  • 24.08.2017 13:28 UhrNach Kritik von Jens SpahnFinanzministerium lädt Hipster ein

    CDU-Politiker Jens Spahn kritisiert "elitäre Hipster". Die können ihn nun am Wochenende besuchen: beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Von Felix Hackenbruch mehr

    Ist das wirklich ein Hipster?
  • 23.08.2017 15:07 UhrCDUJens Spahn kritisiert "elitäre Hipster" in Großstädten

    Den CDU-Politiker stört, dass in Metropolen wie Berlin zunehmend Englisch statt Deutsch gesprochen wird. Das schreibt er in einem "Zeit"-Beitrag.  mehr

    "Elitäre Hipster" stellen laut Spahn "eine völlig neue Form der Parallelgesellschaft" dar.
  • 11.05.2017 20:14 UhrHipster und Spießer Irgendwo zwischen ewiger Jugend und Biedermeier

    Jeder kennt Hipster, doch niemand will einer sein. Dabei verweist er auf eine lange Tradition: Vom Spießer bis zum "destruktiven Charakter" Walter Benjamins. Eine Kulturgeschichte des Phänomens. Von Robert Zwarg mehr

    In seinem Biotop. Hipster sind den neuesten Moden immer einen Schritt voraus – und kommen doch zunehmend großväterlich daher.
  • 23.01.2017 16:06 UhrBerliner Imbisse im TestBurger mit Pommes-Schweinereien

    Im Windburger trifft sich die Kreuzberger Nachbarschaft. Kein Wunder: Hinterm Tresen steht der netteste Hipster weit und breit. Von Susanne Kippenberger mehr

    Klassisches Burgermenu, aber vegetarisch: mit Ofengemüse und dazu Pommes rot-weiß.

Neuigkeiten aus Berlin