Mehr Beiträge zum Thema

  • 09.07.2018 14:15 UhrFußballforschungDer Tanz des Torwarts beim Elfmeter

    Hampelmänner, Spicker, Ausgucker: Strafstöße sind vor allem Kopfsache. Wissenschaftler erforschen die Psychologie des Elfmeters. Wer sie beherrscht, gewinnt. Von Jan Berndorff mehr

    Beginn der Elfmeter-Psychologie: Liverpools Torwart Jerzy Dudek hält den Elfmeter von Mailands Andrij Schewtschenko im Champions-League-Finale 2005 in Istanbul. Vorher hatte er den Schützen mit seinem "Dudek-Tanz" verunsichert.
  • 04.07.2018 17:49 UhrHirnforschungMehr Vernetzung im alternden Gehirn

    Das Projekt „1000Brains“ steht vor dem Abschluss. Die leitende Forscherin verrät im Interview erste Resultate der Hirnscans. Von Christian Honey mehr

    Verbindungen. Im menschlichen Großhirn schwinden mit zunehmendem Alter die Nervenzellen und Verknüpfungen, vor allem im hinteren Bereich (rechts). Was bleibt, vernetzt sich allerdings stärker. Im Bild eine Aufnahme aus dem „1000Brains“-Projekt.
  • 25.06.2018 17:36 UhrMarshmallow-Psychologie Die Geduld von Kindern heute und vor 50 Jahren unterscheidet sich deutlich

    Süßen Verlockungen widerstehen? Forscher haben verglichen, wie geduldig Kinder heute und früher waren - mit einem überraschenden Ergebnis (mit Video). Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Eins oder keins? Forscher haben untersucht, ob Kinder verlockenden Süßigkeiten heute besser widerstehen können als in den 1960er Jahren.
  • 17.06.2018 23:07 UhrVerhaltensforschungWarum viele Säugetiere zunehmend nachtaktiv werden

    Es wird eng auf der Erde, Tiere vom Elefanten bis zur Beutelratte ändern deshalb ihr Verhalten. Das kann ihnen helfen, aber auch gefährlich werden. Von Roland Knauer mehr

    Just in der Großstadt. Ein Biber auf nächtlicher Tour in Orleans, Frankreich.
  • 12.06.2018 09:24 UhrPsycholinguistikBilder im Kopf haben weniger Macht als gedacht

    Die Berliner Psycholinguistin Pia Knoeferle untersucht den Zusammenhang von Bildern und Sprache. Eine Erkenntnis: Bilder werden auch dann richtig verstanden, wenn Stereotypen sprachlich wachgerufen werden sollen. Von Astrid Herbold mehr

    Grafik zum Thema Psycholinguistik.
  • 07.06.2018 16:42 UhrHirnforschungFatale Riesenwellen im Kopf

    Manchmal entladen sich Hirnzellen massiv. Das von außen zu messen, könnte Leben retten. Neurologen sind den Stürmen im Kopf auf der Spur. Von Susanne Donner mehr

    Einsicht. Entladungswellen gehen im Gehirn Ereignissen von Migräneanfällen bis hin zum Hirntod voraus. Sie lassen sich bislang nur im Tomographen (Bild) oder mit Hilfe implantierter Elektroden beobachten.
  • 01.06.2018 11:09 UhrEvolution und HirnentwicklungMutationen vergrößerten das menschliche Gehirn

    Forscher haben die Genveränderungen entdeckt, die das Denkorgan von Homo sapiens so groß machen. Allerdings erhöht das auch das Schizophrenie- und Autismus-Risiko. Von Sascha Karberg mehr

    Das Gehirn von Homo sapiens ist etwa dreimal so groß wie von Menschenaffen.
  • 28.05.2018 22:24 UhrHochschulenJeder sechste Student ist psychisch krank

    Depressionen, Panikattacken, Burn-out: Viele Studierende leiden unter einer psychischen Erkrankung - auch wegen des gestiegenen Leistungsdrucks. mehr

    Jeder sechste Studierende ist psychisch krank. Das geht aus dem aktuellen Arztreport der Krankenkasse Barmer hervor.
  • 02.05.2018 14:51 UhrHelena Bonham Carter im PorträtDie Hormone sind „a fucking nightmare“

    Sie ist inzwischen 52, wirkt aber kindlich offen und erfrischend unhollywoodesk. Die Schauspielerin Helena Bonham gab die böse Hexe in „Harry Potter“ und die gnadenlose Königin in „Alice im Wunderland“. In ihrem neuen Film „Eleanor & Colette“ wagt sie sich an ein Tabuthema. Von Susanne Kippenberger mehr

    In „Eleanor & Colette“ spielt Bonham Carter die psychisch kranke Eleanor Riese, die gegen die Verabreichung von Medikamenten kämpft.
  • 25.04.2018 16:51 UhrIntegrationTrauma-Berater sollen Flüchtlingen helfen

    Für Geflüchtete sind Integration, Sprachkenntnisse und Arbeit wichtig. Vorher aber brauchen sie oft erst einmal psychosoziale Hilfe. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    2Ein Flüchtling in Potsdam, aufgenommen im Januar. Bevor Versuche mit Integration und Sprachlernen überhaupt sinnvoll sind, brauchen zahlreiche Geflüchtete private und professionelle Hilfe, um Traumata im Zusammenhang mit ihren Fluchtgründen oder ihrer Flucht zu bewältigen.

Weitere Beiträge zum Thema Alzheimer