Mehr Beiträge zum Thema

  • 27.06.2019 18:28 UhrZittern bei Angela MerkelGesundheitliche Schwäche ist in der Politik tabu

    Gerüchte über Krankheiten können in der Politik das Karriere-Ende bedeuten. Der Psychologe Thomas Kliche erklärt, warum Betroffene lieber schweigen. Von Markus Lücker mehr

    Angela Merkel zitterte
  • 07.06.2019 16:05 UhrInterview mit Eva IllouzWarum haben die Menschen immer weniger Sex?

    Eva Illouz gibt auch der Digitalisierung die Schuld. Die Soziologin über den Fluch von Dating-Apps und „50 Shades of Grey“. Von Barbara Nolte mehr

    Glaubt an die romantische Liebe: die Soziologin Eva Illouz.
  • 22.05.2019 19:25 UhrNeuro-Phänomen ASMR17 Minuten Schreddern als Entspannung für Millionen

    Ein Kribbeln bei leisen Worten, wohlige Gefühle durch das Streicheln eines Mikrofons: Das Phänomen ASMR fasziniert auf Youtube. Wissenschaftler rätseln. Von Tilman Schröter mehr

    Entspannen durch Flüstern - das ASMR-Phänomen kann man sehr prominent auf Youtube beobachten.
  • 10.05.2019 23:50 UhrDer tägliche AbgrundUnterwegs mit dem sozialpsychiatrischen Dienst in Neukölln

    Sie fährt hin, wenn jemand randaliert, sich umbringen will, andere bedroht. Ines Gögelein leitet in Neukölln den sozialpsychiatrischen Dienst. Von Werner van Bebber mehr

    Hinter jedem Fenster ein Schicksal. 27 Psychologen und Sozialarbeiter kümmern sich in Neukölln um die, die sich nicht selber helfen können.
  • 30.04.2019 17:05 UhrBerliner*innenWeich wie ein Seestern

    Abtauchen! Laura Nauman hört auf, die Zähne zusammenzubeißen. Von Laura Naumann mehr

    Vielleicht ist Zähnezusammenbeißen doch nicht die einzige Option.
  • 23.04.2019 11:44 UhrAlain Ehrenberg über das GehirnDer Muskel, der die Welt bedeutet

    Der Soziologe Alain Ehrenberg untersucht in seinem neuen Buch „Die Mechanik der Leidenschaften“ den Zusammenhang von Gehirn und Gesellschaft. Von Meike Feßmann mehr

    Foto der Ausstellung "Das Gehirn - Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl", die im Naturkundemuseum in Münster zu sehen ist.
  • 17.04.2019 19:03 UhrStudie zur Neuroforschung Leben im toten Gehirn

    Forscher stellen im Nervensystem gestorbener Schweine Funktionen wieder her. Muss die Definition des Hirntodes deshalb geändert werden? mehr

    Immunfluoreszenz von Nervenzellen, zehn Stunden nach dem Tod. Die Aufnahme rechts zeigt eine gewisse Aktivität.
  • 19.03.2019 15:40 UhrNach Undercover-RechercheWallraff ist das kleinere Problem für Vivantes

    Eine Wallraff-Recherche hat die Vivantes-Kliniken in Verlegenheit gebracht. Doch viel größer sind die finanziellen Schwierigkeiten des Berlin-eigenen Konzerns. Von Hannes Heine mehr

    Der Journalist Günter Wallraff (Archivbild)
  • 19.03.2019 08:57 UhrUndercover-Recherche in PsychiatrienWallraff setzt Berliner Vivantes-Konzern unter Druck

    Reporter von " Team Wallraff" haben verdeckt in Berliner Psychiatrien recherchiert. RTL setzt nun die Vivantes-Kliniken unter Druck - die wehren sich. Von Hannes Heine mehr

    Vivantes-Auffahrt in Berlin-Neukölln.
  • 12.03.2019 21:57 UhrPlan von Jens SpahnStreit um Psychotherapie als Studienfach

    Der neue Studiengang soll modern sein und die Versorgung verbessern. Aber die Ärzteschaft lehnt die Reform ab – sie fürchtet Schaden für die Patienten. Von Florian Schumann mehr

    Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sollen nach wissenschaftlichen Maßstäben diagnostizieren und behandeln. Ärzte befürchten jedoch, das neue Studienfach könne das nicht gewährleisten und warnen vor einer "Mogelpackung".
  • 12.03.2019 12:31 UhrPsychologieJüngere Geschwister sind als Erwachsene nicht risikofreudiger

    Bestimmt schon die Geburtsreihenfolge, ob ein Kind später Beamter oder Abenteurer wird? Das haben Forscher auch anhand von Daten aus Deutschland untersucht. Von Florian Schumann mehr

    Die Reihenfolge ist egal – zumindest wenn es darum geht, wie risikofreudig die Kinder als Erwachsene sind.
  • 01.03.2019 19:35 UhrHirnforschungDas Singen von Mäusen funktioniert wie ein Gespräch bei Menschen

    Es gibt Mäuse, die singen. Zusammen und abwechselnd. So wie Menschen miteinander reden. Das liegt an einem uralten Schaltkreis im Gehirn. mehr

    Single. Im Duett lassen Singmäuse einander höflich aussingen.
  • 03.02.2019 23:04 UhrMotivation im Studium„Mir fehlt einfach die Selbstdisziplin“

    Keine Lust zum Lernen: Tipps zur Selbstmotivation von Brigitte Reysen-Kostudis, psychologische Studienberaterin an der FU Berlin. Von Anja Kühne mehr

    Gedämpfte Euphorie. Der Start ins Wunschfach mag noch begeistern. Mit der einsetzenden Alltagsroutine schwindet die Freude jedoch. Es kann anspornen, sich sein Ziel lebhaft vor Augen zu führen, sagt die Psychologin Brigitte Reysen-Kostudis.
  • 02.02.2019 20:44 UhrKognitionsforschungLernen im Schlaf ist möglich

    Vokabelheft unters Kissen? Eher nicht. Aber Experimente zeigen, dass wir komplexe Informationen unbewusst aufnehmen. mehr

    Augen zu. Schlaf ist wichtig. Das überrascht nicht. Eine neue Studie aber schon.
  • 23.01.2019 11:29 UhrPersonalmangel in der PsychiatrieUnter Zwang: Einblicke in den Stationsalltag

    Die Mitarbeiter in deutschen Psychiatrien sind häufig überfordert – und müssen rigoroser vorgehen als sie wollen. Sechs Personen erzählen aus der Praxis. Von Ann Esswein mehr

    Einmal am Tag vor die Tür gehen. Mit nur zwei Pflegekräften pro Schicht ist das oft nicht möglich.
  • 18.01.2019 13:20 UhrKlimawandelWarum tun wir nicht mehr?

    Flugreisen trotz Klimaerwärmung, Plastik trotz vermüllter Meere - unser Konsum ist nicht rational. Lesen Sie am Sonntag, was die Psychologie damit zu tun hat Von Armin Lehmann mehr

    Auge in Auge mit dem Eisbär, dem der Mensch mit seinem Verhalten die Lebensgrundlagen entzieht.
  • 04.01.2019 17:14 UhrHochschulenPsychotherapie soll eigenes Studienfach werden

    Das begehrte NC-Fach Psychologie könnte Konkurrenz bekommen - durch neue Studiengänge für Psychotherapie. Die Initiative geht von Gesundheitsminister Spahn aus. mehr

    Praxisschild einer Praxis für Psychotherapie.
  • 02.01.2019 23:50 UhrVerhaltensforschungKinder sind mit dreieinhalb am aggressivsten

    Die meisten Kinder werden nach einer rüpelhaften Kleinkindphase weniger aggressiv. Forscher haben untersucht, warum das nicht für alle gilt. mehr

    Im Alter von drei bis vier Jahren zeigen Kinder ihre Aggressionen einer Studie zufolge am deutlichsten. Erst danach bekommen sie die Gefühle in den Griff - meistens.
  • 18.12.2018 16:16 UhrNeurophysiologieStreicheln lindert die Schmerzen von Babys

    Hirnuntersuchungen zeigen: Die rhythmischen Berührungen haben medizinisches Potenzial – aber nur in der richtigen Geschwindigkeit. mehr

    Streicheln – etwa vor medizinisch notwendigen Maßnahmen – wirkt auf Babys schmerzlindernd. Aber auf das Tempo kommt es an.
  • 18.12.2018 00:08 UhrBiopsychologieSchlafmangel macht Appetit auf Süßes und Fettes

    Wenig Schlaf schadet auf Dauer der Gesundheit. Schuld daran scheint nicht nur ein gestörter Hormonhaushalt zu sein. mehr

    Schlafmangel macht (heiß-)hungrig - und zwar vor allem auf "Junkfood" wie etwa Hamburger.

Weitere Beiträge zum Thema Alzheimer