Union-Fans halten ihre Schals hoch.Foto: dpa

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin ist der Kultklub aus Köpenick. Im Stadion An der Alten Försterei feiern die Fans der "Eisernen" ihre Liebe zu ihrem Verein - egal in welcher Liga. Hier lesen Sie alle Neuigkeiten, Hintergründiges und Kommentare zum 1. FC Union.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu 1. FC Union Berlin
  • 18.04.2018 07:50 UhrVor Heimspiel gegen HeidenheimEisernes Schweigen beim 1. FC Union

    Der 1. FC Union hat sich selbst einen Maulkorb verpasst – die schlechte sportliche Lage verlange es, heißt es im Verein. Von Julian Graeber mehr

    Die Profis des 1. FC Union wollen nicht reden, sondern sich nur noch auf den Sport konzentrieren.
  • 15.04.2018 18:40 UhrAbstiegskampf in der Zweiten LigaNach dem Endspiel ist vor dem Endspiel für Union

    Beim 1. FC Union Berlin ist die Erleichterung über den Sieg beim FC St. Pauli groß. Doch die Lage im Abstiegskampf bleibt heikel. Von Matthias Koch mehr

    Ein Tor, ein Sieg. Unions Simon Hedlund nach seinem Treffer.
  • 14.04.2018 18:22 Uhr1:0 beim FC St. PauliSimon Hedlund erlöst den 1. FC Union

    UpdateBei einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zeigen die Berliner eine gute Leistung und gewinnen in Unterzahl zum ersten Mal seit Februar.  mehr

    Mann des Tages. Simon Hedlund (rechts) erzielte in Hamburg den Siegtreffer für Union.
  • 13.04.2018 22:51 UhrZweite LigaSchotten dicht beim 1. FC Union

    Vor dem Auswärtsspiel beim ebenfalls abstiegsbedrohten FC St. Pauli am Samstag schirmt sich der 1. FC Union von der Öffentlichkeit ab. Von Julian Graeber mehr

    Hello again. Unions Mittelfeldspieler Dennis Daube (rechts) kam 2015 vom FC St. Pauli nach Köpenick. Am Samstag trifft er auf seine alten Kollegen.
  • 08.04.2018 10:35 Uhr1. FC Union BerlinEs wird eng für Trainer André Hofschneider

    Nach dem 0:0 gegen den MSV Duisburg wirkt der 1. FC Union zunehmend ratlos. Doch die Köpenicker müssen sich im Abstiegskampf etwas einfallen lassen. Von Julian Graeber mehr

    Noch darf Unions Cheftrainer Andre Hofschneider am Spielfeldrand stehen.
  • 07.04.2018 14:49 Uhr0:0 gegen MSV DuisburgUnion verzweifelt im Abstiegskampf

    Der 1. FC Union kommt gegen Duisburg nicht über ein 0:0 hinaus. Das ist zu wenig im Abstiegskampf. Und für Trainer Hofschneider? Von Julian Graeber mehr

    Spektakel war eher selten: Union spielte gegen Duisburg nur 0:0
  • 07.04.2018 10:42 Uhr1. FC Union BerlinLetzte Chance für André Hofschneider?

    Der abstiegsbedrohte 1. FC Union und sein glückloser Trainer André Hofschneider brauchen im Heimspiel am Samstag gegen Duisburg unbedingt einen Sieg. Von Julian Graeber mehr

    Glück- und ratlos. Unter André Hofschneider hat Union seit dem Trainerwechsel Anfang Dezember nur zehn Punkte in zwölf Spielen geholt. Keine Mannschaft der Zweiten Liga war schlechter.
  • 05.04.2018 19:36 UhrAbstiegskampf in der Zweiten LigaDer 1. FC Union und das Prinzip Hoffnung

    Der akut abstiegsbedrohte 1. FC Union und Trainer André Hofschneider stehen unter großem Druck. In der Rückrundentabelle sind die Berliner klar Letzter. Von Julian Graeber mehr

    Die Berliner wirken zunehmend ratlos.
  • 02.04.2018 13:25 Uhr1. FC Union im AbstiegskampfZu viel geträumt?

    Der 1. FC Union ist der Liga drei näher als der Bundesliga. Auch wenn die Mannschaft nun die Klasse hält, muss vieles hinterfragt werden. Ein Kommentar Von Claus Vetter mehr

    Sieht nicht gut aus (für Union). Trainer André Hofschneider.
  • 01.04.2018 15:50 Uhr1. FC Union im AbstiegskampfBittere Niederlage in Fürth

    Jetzt wird es ganz eng für den 1. FC Union: Nach dem 1:2 bei Greuther Fürth trennen die Berliner nur noch zwei Punkte von Platz 16 in der Zweiten Bundesliga.  mehr

    Bauchlandung. Unions Simon Hedlund (links) und der Fürther Julian Green.
  • 01.04.2018 09:38 UhrUnion Berlin gegen Greuther FürthSascha Burchert will doch nur spielen

    Der Berliner Torwart war immer nur Ersatzmann - erst bei Hertha BSC, dann bei Greuther Fürth. Jetzt ist er bei den Franken gesetzt. Von Sebastian Schlichting mehr

    Es lief nicht. Sascha Burchert im Hertha-Tor gegen den HSV.