Auf dem Sprung. Laut einer Umfrage vom vergangenen Wochenende wollen 55 Prozent der Briten beim Referendum am 23. Juni für einen Austritt aus der Europäischen Union stimmen.Foto: REUTERS

Brexit

Die Briten haben sich 2016 in einem Referendum entschieden, die Europäische Union zu verlassen. Welche Folgen hat das - für die Insel und die Gemeinschaft? Neuigkeiten erfahren Sie hier.

Weitere Beiträge zum Thema Brexit
  • 06.04.2018 19:47 UhrEinbürgerung in BerlinStuart Pigotts persönlicher Brexit

    "Ein fieses Stück britischen Humors", sagt Stuart Pigott. Der englische Weinautor lebt in Berlin und will in der EU bleiben. Deshalb ließ er sich einbürgern. Von Bernd Matthies mehr

    Weinkenner Stuart Pigott lebt in Berlin.
  • 05.04.2018 09:37 UhrHandelskonflikteWarum unser Wohlstand in Gefahr ist

    Donald Trump streitet mit China über Zölle, die EU mit London über den Brexit. Alles weit, weit weg? Von wegen! Auch Berliner und Brandenburger Firmen spüren längst Konsequenzen. Von Johannes C. Bockenheimer mehr

    US-Präsident Donald Trump.
  • 30.03.2018 08:47 UhrGiftanschlag in SalisburySchäuble hält Brexit-Kehrtwende für realistisch

    Die Briten hätten in der Giftanschlag-Affäre gesehen, wie gut es sei, "wenn man in der Welt nicht alleine ist", sagt Schäuble. Das mache ihm Hoffnung beim Brexit.  mehr

    Wolfgang Schäuble in seinem Büro im Reichstag
  • 25.03.2018 08:45 UhrEin Jahr vor dem BrexitWarum ich für den Brexit gestimmt habe

    In einem Jahr verlässt Großbritannien die EU. Unser Autor, der britische Journalist Roger Boyes, kann es kaum erwarten. Warum er dafür gestimmt hat. Ein Essay. Von Roger Boyes mehr

    Ist Großbritannien noch super? Das Land ist dabei, sein Selbstbewusstsein und seinen Unternehmergeist zu verlieren, schreibt unser Autor, der britische Journalist Roger Boyes. Gerade deshalb braucht es den Brexit. Im Bild: Anti-Brexit-Demonstranten in Edinburgh, Schottland, am 24. März 2018.
  • 23.03.2018 11:43 UhrGroßbritannien und EuropaEU verabschiedet Leitlinien für Brexit-Gespräche

    Die Staats- und Regierungschefs der verbleibenden 27 EU-Staaten einigten sich auf rote Linien für die Austrittsgespräche mit Großbritannien.  mehr

    Die Fahne von Großbritannien über der europäischen Flagge.   
  • 22.03.2018 12:10 UhrRechte und Linke in DeutschlandAn ihren Ausreden sollt ihr sie erkennen

    Die Rechten rufen "Lügenpresse", die Linken "Facebook". Stets versuchen dunkle, durchtriebene Mächte die Realität zu manipulieren. Das ist politisch infantil. Ein Kommentar. Von Malte Lehming mehr

    Ich sehe dunkle, durchtriebene Mächte...
  • Merkel spricht mit Irlands Regierungschef über Brexit-Fragen Abspielen Merkel spricht mit Irlands Regierungschef über Brexit-Fragen
  • EU und London einig: Brexit-Übergangsphase bis Ende 2020 Abspielen EU und London einig: Brexit-Übergangsphase bis Ende 2020
  • Londoner Streetart feiert die Vielfalt Abspielen Londoner Streetart feiert die Vielfalt
  • May: 'Keiner von uns kann genau das bekommen, was er will' Abspielen May: 'Keiner von uns kann genau das bekommen, was er will'
  • Der 'Run' auf die britische Staatsbürgerschaft Abspielen Der 'Run' auf die britische Staatsbürgerschaft
  • EU-Gipfel: Start ins große Finanzgeschacher Abspielen EU-Gipfel: Start ins große Finanzgeschacher
  • Sicherheitskonferenz: May wirbt für enge Partnerschaft mit EU Abspielen Sicherheitskonferenz: May wirbt für enge Partnerschaft mit EU
  • Merkel empfängt May zu Brexit-Gesprächen Abspielen Merkel empfängt May zu Brexit-Gesprächen
  • EU legt harte Bedingungen für Brexit-Übergangsphase fest Abspielen EU legt harte Bedingungen für Brexit-Übergangsphase fest
  • May bildet britische Regierung auf mehreren Posten um Abspielen May bildet britische Regierung auf mehreren Posten um
  • EU will Brexit-Übergangsphase nur bis Ende 2020 Abspielen EU will Brexit-Übergangsphase nur bis Ende 2020
  • EU beschließt Start der zweiten Phase der Brexit-Verhandlungen Abspielen EU beschließt Start der zweiten Phase der Brexit-Verhandlungen
  • Brexit und Währungsunion: EU-Gipfel in Brüssel Abspielen Brexit und Währungsunion: EU-Gipfel in Brüssel
  • Brüssel empfiehlt Einstieg in zweite Phase der Brexit-Gespräche Abspielen Brüssel empfiehlt Einstieg in zweite Phase der Brexit-Gespräche
  • EU-Kommission empfiehlt zweite Phase der Brexit-Gespräche Abspielen EU-Kommission empfiehlt zweite Phase der Brexit-Gespräche

Mehr Beiträge: Europäische Union

Neuigkeiten aus Großbritannien