Direkt nach seiner Amtseinführung wandte sich Emmanuel Macron an die Franzosen.Foto: Reuters

Emmanuel Macron

Emmanuel Macron ist seit 2017 Staatspräsident von Frankreich. Mit seiner politischen Bewegung „En marche“ verkörpert er einen neuen Politikstil jenseits der etablierten Parteien. Die Europäische Union will er weiter vertiefen, am liebsten mit Deutschland als engstem Partner. Lesen Sie hier alle Neuigkeiten.

Beiträge zu Emmanuel Macron

Mehr zum Thema Emmanuel Macron
  • 08.02.2019 18:14 UhrStreit um Nord Stream 2Der knifflige Pipeline-Kompromiss

    Berlin und Paris haben sich im Streit um Nord Stream 2 geeinigt: Die Zuständigkeit bleibt bei Deutschland, aber auch Brüssel könnte das Projekt kontrollieren. Von Albrecht Meier mehr

    Rohre für die Erdgaspipeline Nord Stream 2 liegen im Hafen zur Abholung bereit.
  • 08.02.2019 16:58 UhrJürgen Trittin zu Nord Stream 2"Trump will Russland ökonomisch totrüsten"

    Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin über russisches Erdgas, amerikanisches Fracking-Gas – und die Möglichkeit, auf beides zu verzichten. Ein Interview. Von Malte Lehming mehr

    Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin.
  • 08.02.2019 09:13 UhrHauptstadtlageSchlechte Stimmung zwischen Frankreich und Deutschland

    Frankreich ist gegen das Gasprojekt Nord Stream 2, das ärgert die Bundesregierung. Die SPD will sozialer werden. Was die Hauptstadt heute beschäftigt. mehr

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat sich gegen Nord Stream 2 ausgesprochen.
  • 07.02.2019 16:54 UhrDeutsch-französische BeziehungenMacron sagt Teilnahme an Münchner Sicherheitskonferenz ab

    Frankreichs Präsident Macron kommt wegen "Terminschwierigkeiten" nicht zur Münchner Sicherheitskonferenz. Damit entfällt auch ein Auftritt mit Angela Merkel. mehr

    Nicht immer einig: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, hier bei einem Bürgerdialog in Aachen.
  • 07.02.2019 16:29 UhrGaspipeline Nord Stream 2Wenn Macron sich gegen Merkel stellt

    UpdateDas Verständnis der EU-Partner für deutsche Gasgeschäfte mit Russland schwindet. Paris will Brüssel offenbar einen Hebel gegen das Projekt geben. Eine Analyse. Von Christoph von Marschall mehr

    Mitten im Bau, aber noch nicht gesichert: die deutsch-russische Gas-Pipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee.
  • 07.02.2019 13:59 UhrGaspipeline Nord Stream 2CDU-Außenexperte Röttgen stellt sich gegen Merkel

    UpdateIm Streit um die deutsch-russische Gaspipeline bekommt die Kanzlerin einen prominenten Gegner aus der eigenen Partei. Röttgen fordert, Nord Stream 2 zu stoppen. Von Christoph von Marschall mehr

    Der CDU-Politiker Nobert Röttgen ist Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.
  • Brexit-Drama: 'Warum versteht May es nicht?' Abspielen Brexit-Drama: 'Warum versteht May es nicht?'
  • Neue Proteste der 'Gelbwesten' in Frankreich Abspielen Neue Proteste der 'Gelbwesten' in Frankreich
  • 'Gelbwesten' verfolgen Macron bis nach Aachen Abspielen 'Gelbwesten' verfolgen Macron bis nach Aachen
  • Frankreichs Präsident ruft zu 'Bürgerdialog' auf Abspielen Frankreichs Präsident ruft zu 'Bürgerdialog' auf
  • Frankreichs Premier wirbt in Köln für Macrons Reformkurs Abspielen Frankreichs Premier wirbt in Köln für Macrons Reformkurs
  • Weniger Demonstranten bei 'Gelbwesten'-Protesten in Frankreich Abspielen Weniger Demonstranten bei 'Gelbwesten'-Protesten in Frankreich
  • Gelbwesten wollen weiter auf die Straße gehen Abspielen Gelbwesten wollen weiter auf die Straße gehen
  • Macron macht 'Gelbwesten' weitere Zugeständnisse Abspielen Macron macht 'Gelbwesten' weitere Zugeständnisse
  • Paris rüstet sich für 'Gelbwesten'-Proteste am Samstag Abspielen Paris rüstet sich für 'Gelbwesten'-Proteste am Samstag
  • Macron wird von Demonstranten beschimpft Abspielen Macron wird von Demonstranten beschimpft
  • Macron zeigt sich in Berlin als glühender Europäer Abspielen Macron zeigt sich in Berlin als glühender Europäer
  • Macron fordert mehr europäische Souveränität Abspielen Macron fordert mehr europäische Souveränität
  • Macron, Steinmeier und Merkel gedenken Opfer von Krieg und Gewal Abspielen Macron, Steinmeier und Merkel gedenken Opfer von Krieg und Gewal
  • Macron zu Besuch in Berlin Abspielen Macron zu Besuch in Berlin
  • Macron appelliert an Zusammenhalt in der Welt Abspielen Macron appelliert an Zusammenhalt in der Welt
Marseillaise und Europa-Hymne, Trikolore und Sternenbanner: Frankreich hat sich nicht gegen die EU entschieden. Aber auch keinen Weg gewiesen, wie Europa aus seinen Krisen herauskommt.

"Liberté, Egalité, Fraternité" (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) - dieser Leitspruch der Französischen Revolution ziert auch heute noch das Logo der Französischen Republik.

Seit Mai 2017 arbeitet Emmanuel Macron als Staatsoberhaupt an einer Neuausrichtung Frankreichs und einer tieferen europäischen Integration. Da ist als Partner vor allem Deutschland gefordert, das Macron als engsten Verbündeten ansieht.

Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zu Kultur, Politik und zum Land Frankreich.

Zur Themenseite
Inmitten ihrer schwersten Krise ist die Europäische Union 2012 in Oslo mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.

Was 1957 als EWG der sechs Gründerstaaten – darunter  Deutschland – begann, ist mittlerweile zur EU mit 28 Mitgliedern gewachsen. Neben den Mitgliedsstaaten spielen in der EU auch die Kommission und das Europaparlament eine wichtige Rolle.

Aktuelle Beiträge und Nachrichten zur Europäischen Union finden Sie auf unserer Themenseite.

Zur Themenseite