Humboldt-ForumSimulation: Eldaco

Humboldt-Forum

An der Stelle des zerstörten Berliner Schlosses entsteht seit 2012 das Humboldt-Forum, dessen Fassaden bis auf die Ostseite das historische Gesicht des barocken Stadtschlosses erhalten sollen. Lesen Sie hier mehr über die Bauarbeiten und verfolgen Sie Architekturdebatten über die Gestaltung der historischen Mitte.

Aktuelle Beiträge zum Wiederaufbau des Berliner Schlosses

Mehr Beiträge über das Humboldtforum
  • 20.11.2018 11:47 UhrHumboldt-ForumGottheiten gehen voran

    Das Humboldt-Forum gewinnt an Form. Wer ist für was zuständig, wie viel wird zu sehen sein? Sammlungsdirektor Lars-Christian Koch gibt Antworten. Von Nicola Kuhn mehr

    Ein altmexikanischer Fledermausgott. Noch steht er in Dahlem, bald soll er ins Humboldt-Forum umziehen.
  • 19.11.2018 10:16 UhrAlexander-von-Humboldt-Jahr 2019Ein Mensch meiner Färbung

    Der junge Humboldt war ein Abenteurer - aber auch der Greis hatte es in sich. Das zeigen Anekdoten aus seinen späten Jahren in Berlin. Von Dorothee Nolte mehr

    Porträt Alexander von Humboldts von Joseph Stieler aus dem Jahr 1843.
  • 17.11.2018 18:51 UhrMuseums-Umzüge ins Humboldt ForumKeine Berliner Beutekunst fürs Stadtschloss!

    Dahlems Museen wurden für das Humboldt Forum geplündert und aufgelöst. Das Schlimmste daran: Jetzt werden die Schätze nicht einmal gezeigt. Ein Kommentar. Von Heike Jahberg mehr

    Eingetütet. Auch dieser steinerne Kopf hat Dahlem längst verlassen.
  • 17.11.2018 12:49 UhrHumboldt-Jahr 2019Kritik an Sklaverei und Naturzerstörung

    Dieser Mann geht alle an: 13 Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen rufen für 2019 das "Alexander-von-Humboldt-Jahr" aus. Von Dorothee Nolte mehr

    Alexander von Humboldt 1806: Gemälde von Friedrich Georg Weitsch.
  • 13.11.2018 12:30 UhrHighlights für das Humboldt ForumDer Mensch stammt vom Affen ab?

    2019 soll das Humboldt Forum im Berliner Schloss eröffnen. Wir präsentieren schon jetzt die Vorboten der Sammlungen. Diesmal geht es um eine Gorillahand. Von Gerhard Scholtz, Ole Goertz, Dorothee Nolte mehr

    Die Gorillahand wirkt menschlich. Und ist doch ganz anders.
  • 13.11.2018 09:41 UhrBerliner JahrestreffenProvenienzforscher klagen über mangelnde Unterstützung

    Feigenblatt oder junger Forschungszweig? In Berlin ziehen Provenienzforscher nach 20 Jahren eine Bilanz für Deutschland. Von Nicola Kuhn mehr

    Jüngst restituiert. Kiddusbecher des Sammlers Max Hahn, entstanden 1757. Er stellt die Jakobsgeschichte dar.

Umfrage

Sollte Nelson Mandela Namensgeber für die Freifläche am Humboldtforum werden?

Weitere Beiträge zu verwandten Themen