Das Volkswagen Logo in seiner Rohfassung.Foto: dpa

Volkswagen

Bis vor kurzem sah es für Volkswagen noch nach einem gelungenen Jahr aus. Deutschlands größter Automobilhersteller ist nach Toyota derzeit die weltweite Nummer 2 und wollte bis 2018 auch hier die Führung übernehmen. Doch angesichts des aktuellen Abgas-Skandals ist die Zukunft nun ungewiss. Lesen Sie mehr auf unserer Volkswagen-Themenseite.

Mehr zum Thema Volkswagen
  • 13.07.2021 16:34 UhrNeue VW-Konzernstrategie"Die Zukunft der Automobilität ist großartig"

    Konzernchef Herbert Diess setzt voll auf Elektromobilität und autonomes Fahren und erwartet eine Verdopplung des Marktvolumens Von Alfons Frese mehr

    Der Elektrobus ID.Buzz soll als eines der ersten Konzernfahrzeuge ab 2025 auch autonom fahren können.
  • 13.07.2021 15:40 UhrVW nennt neues Ziel bei ElektromobilitätHälfte aller Autos aus Konzern bis 2030 mit Batterieantrieb

    Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen wird in vielen Ländern größer. VW will weltweiter Marktführer werden – und jetzt vor allem gegenüber Tesla aufholen. mehr

    VW hat seine neue Konzernstrategie bekanntgegeben.
  • 18.06.2021 18:00 UhrAutoproduktion und CO2-ReduzierungGrüner Stahl ist teuer

    Autos bestehen zur Hälfte aus Stahl, das wird sich kaum ändern. Doch das Kernmaterial in der Produktion muss künftig klimafreundlich produziert werden. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Die Autobauer werden künftig auf Stahl setzen müssen, der ohne CO2-Emissionen hergestellt wird. Foto: Martin Schutt/pa/dpa
  • 09.06.2021 18:53 UhrFolgen des Dieselbetrugs bei VWWinterkorn zahlt – und wird angeklagt

    Ex-VW-Chef leistet 11,2 Millionen Euro Schadenersatz. Staatsanwaltschaft Berlin wirft ihm Falschaussage im Untersuchungsausschuss vor. Von Alfons Frese mehr

    Von 2007 bis 2015 führte Martin Winterkorn den VW-Konzern. Er beteuert, von der Motormanipulation nichts gewusst zu haben.
  • 09.06.2021 12:28 UhrZusätzlich zur Anklage wegen FalschaussageWinterkorn und Ex-Kollegen zahlen Schadensersatz an VW

    UpdateEx-VW-Chef Winterkorn hat nach Ansicht der Berliner Staatsanwaltschaft zum Abgasskandal bewusst falsch ausgesagt. Zudem muss er 11,2 Millionen an VW zahlen. mehr

    Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen (Archivbild von 2017)
  • 07.06.2021 17:25 UhrBosch eröffnet Chipfabrik in DresdenEine Fabrik, die für die Unabhängigkeit Europas und der Autoindustrie steht

    Das neue Halbleiter-Werk in Dresden ist ein Symbol. Denn die deutschen Autobauer sind längst nicht mehr so eigenständig, wie sie es gerne wären. Von Thorsten Mumme mehr

    Ein Bosch-Mitarbeiter in der neuen Halbleiterfabrik im Reinraum an einer Maschine für die Bestückung von 300-Millimeter-Wafern.
  • EU verhängt 875-Millionen-Euro-Geldbuße gegen deutsche Autobauer Abspielen EU verhängt 875-Millionen-Euro-Geldbuße gegen deutsche Autobauer
  • Falschaussage in U-Ausschuss: Anklage gegen Winterkorn Abspielen Falschaussage in U-Ausschuss: Anklage gegen Winterkorn
  • Löw stellt Weichen für die Zukunft - auf und neben dem Platz Abspielen Löw stellt Weichen für die Zukunft - auf und neben dem Platz
  • Keine Entschädigung für abgenutzte Autos im VW-Dieselskandal Abspielen Keine Entschädigung für abgenutzte Autos im VW-Dieselskandal
  • Nach dem BGH-Urteil zu VW: Was Kunden jetzt wissen müssen Abspielen Nach dem BGH-Urteil zu VW: Was Kunden jetzt wissen müssen
  • BGH spricht VW-Kunden Schadenersatz zu Abspielen BGH spricht VW-Kunden Schadenersatz zu
  • Volkswagen fährt Produktion in Deutschland wieder hoch Abspielen Volkswagen fährt Produktion in Deutschland wieder hoch
  • VW schließt Großteil seiner Werke in Europa Abspielen VW schließt Großteil seiner Werke in Europa
  • Bis zu 6257 Euro für VW-Kunden im Dieselskandal Abspielen Bis zu 6257 Euro für VW-Kunden im Dieselskandal
  • Dieselskandal: VW und Verbraucherschützer erzielen Vergleich Abspielen Dieselskandal: VW und Verbraucherschützer erzielen Vergleich
  • Dieselskandal: VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an Abspielen Dieselskandal: VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an
  • E-Autos: Das soll sich bei der Elektromobilität verbessern Abspielen E-Autos: Das soll sich bei der Elektromobilität verbessern
  • E-Mobilität in Deutschland: Das sind die Knackpunkte Abspielen E-Mobilität in Deutschland: Das sind die Knackpunkte
  • Merkel freut sich über Zwickau als E-Auto-Standort Abspielen Merkel freut sich über Zwickau als E-Auto-Standort
  • Neuer VW Golf: Hightech-Paket ohne E-Version Abspielen Neuer VW Golf: Hightech-Paket ohne E-Version

Aktuelle Beiträge zum Thema Toyota

Mehr zum Thema: Audi

Aktelles aus dem Ressort Auto