Twitter wird immer häufiger dazu benutzt, auf soziale Missstände aufmerksam zu machen.Foto: dpa

Twitter

Es hat sich noch nicht ausgezwitschert, der Kurznachrichtendienst Twitter ist immer noch auf Erfolgskurs. Hier halten Nutzer, zu denen auch Unternehmen, Prominenz und Politiker gehören, ihre Follower mit kurzen Nachrichten, auf dem Laufenden. Weltweit nutzen über 240 Millionen Personen den Service von Twitter. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge rund ums Thema Twitter.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu Twitter
  • 11.08.2018 16:52 UhrZu meinem ÄRGERVerleumdung von Journalisten

    Sat-1-Newsanchor Max Oppel ärgert sich, wie sehr Journalisten diskreditiert werden, und freut sich über das Kate-Bush-Musikvideo zu „Wuthering Heights“. Von Max Oppel mehr

    Max Oppel ist seit Juni neuer Newsanchor im Frühstücksfernsehen von Sa
  • 09.08.2018 10:56 UhrElon MuskTweet von Tesla-Chef ruft Börsenaufsicht auf den Plan

    Der Tesla-Chef hat per Twitter angedeutet, Tesla von der Börse zu nehmen. Dieses Vorgehen will die US-Börsenaufsicht offenbar nicht so hinnehmen.  mehr

    Tesla-Chef Elon Musk.
  • 09.08.2018 08:38 UhrTerror im NetzEU plant Gesetz gegen Terrorpropaganda im Internet

    Bisher hat die EU-Kommission darauf gesetzt, dass soziale Medien freiwillige Maßnahmen ergreifen, um terroristische Inhalte zu löschen. Weil das nicht wirkt, ist nun eine Löschpflicht geplant.  mehr

    (Symbolbild)
  • 08.08.2018 17:35 UhrVom frühen Christentum bis TwitterDie Macht der Netzwerke

    Was hat die Erfindung des Buchdrucks mit Facebook gemeinsam? Warum war Kissinger einflussreicher als Nixon? Historiker Niall Ferguson untersucht das Wechselspiel zwischen Netzwerken und Hierarchien. Von Björn Rosen mehr

    Ego-Netzwerk. Der ehemalige Außenminister der USA, Henry Kissinger (l.), im Gespräch mit dem deutschen Amtskollege Hans-Dietrich Genscher beim 10. Bertelsmann Forum in Berlin.
  • 03.08.2018 17:13 UhrInnenminister und CSU-ChefSeehofer will twittern – ein Problem weniger

    Der CSU-Chef begibt sich ins digitale Neuland. Er hält das für Notwehr gegen eine "Kampagne der Medien", würde damit aber auch ein Problem lösen. Von Robert Birnbaum mehr

    Horst Seehofer nimmt das mit dem Twittern bald selbst in die Hand.
  • 23.07.2018 14:20 UhrWarnung an Irans PräsidentenTrump an Ruhani: „BEDROHEN SIE NIEMALS WIEDER DIE USA“

    UpdateUS-Präsident Donald Trump hat den Iran in Großbuchstaben scharf vor weiteren verbalen Angriffen gewarnt. Ansonsten würden Konsequenzen drohen, "wie sie wenige zuvor in der Geschichte erleiden mussten".  mehr

    US-Präsident Donald Trump.