Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Grundsatzurteil zum ZDF den Einfluss der Politik auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk begrenzt.Foto: dpa

ZDF

"Wetten, dass...?", "Löwenzahn" und "Frontal 21" sind nur wenige der vielen Sendungen, die das ZDF produziert. Mit seinem breiten Programmangebot und etwa 3.600 Mitarbeitern gehört das Zweite Deutsche Fernsehen zu den größten öffentlich-rechtlichen Sendern Europas. Lesen Sie hier aktuelle Neuigkeiten zur Sendeanstalt und zum Programm des ZDF.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zum Thema
  • 16.06.2019 17:20 UhrZDF-Produktion "In bester Verfassung"Hass, Hetze, Terror, all so was

    „In bester Verfassung“ will eine bissig-böse Politsatire sein. Ist aber nur böse billig. Nur Gudrun Landgrebe überzeugt Von Joachim Huber mehr

    Drei gegen eine Terrorzelle: Referatsleiter Matthias Frings (Fabian Siegismund, links), Mechthild Dombrowski (Gudrun Landgrebe) und Paul Horner (Uke Bosse).
  • 16.06.2019 15:36 UhrMediaLABWas läuft im Privatfernsehen? Keine Ahnung

    Die Fernsehprogrammforschung der Medienanstalten wird eingestellt. Damit verschwindet der Blick auf gesellschaftlich notwendige Informationsleistungen Von Joachim Trebbe mehr

    Die "Sat 1 Nachrichten" mit Marc Bator sind eine der wenigen Informationssendungen im Privatfernsehen
  • 15.06.2019 16:50 UhrÖffentlich-rechtlicher MediaplayerLet’s click!

    Nur linear reicht nicht mehr: ARD und ZDF müssen dringend einen öffentlich-rechtlichen Mediaplayer installieren Von Tilmann Eing, Stefan Pannen mehr

    Die ARD-Mediathek kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein, wenn es um die Auffindbarkeit öffentlich-rechtlicher Programme und Sendungen im Online-Bereich geht. Schon die Nutzerfreundlichkeit lässt sehr zu wünschen übrig.
  • 14.06.2019 12:54 Uhr"Sie haben mich ins Gesicht gefilmt""Hutbürger" will Entschädigung

    Nicht unter 20 000 Euro. Der frühere Mitarbeiter des sächsischen LKA sieht seine Medien- und Persönlichkeitsrechte verletzt. Von Joachim Huber mehr

    Der Pegida-Anhänger attackierte erst das „Frontal 21“-Team und spielte dann den Hilfspolizisten.

Mehr zur ARD

Mehr zum Rundfunkbeitrag